Welche Gummi- oder Plastik- Materialien für wen?

Shop Foren Happy_Rubber_Forum Welche Gummi- oder Plastik- Materialien für wen?

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ulrik vor 9 Monate, 2 Wochen.

  • Ersteller
    Thema
  • #2121

    Ulrik

    Liste der am besten geeigneten Foliensorten für Kleidung und Wäsche mit Kurzbeschreibung:
    Bitte  ergänzen und kommentieren, bzw. mich konkret dazu befragen !

    1. NR Naturlatex (Natural Rubber)

    Gummi ist der Oberbegriff für alle gummielastischen Materialien. Latex (Milch) wird Naturgummi genannt, das fast keine Zusatzstoffe hat. Außer Ruß für die schwarze Farbe kann es z.B. andere wasserlösliche Farben (z.B. Acryl) und wenige % Schwefel und Zinkoxyd (je ca. 1-3%) sowie Ammoniak enthalten. Der Ammoniak sorgt für gute Lager- und Verarbeitbarkeit und verdunstet völlig ohne schädliche Rückstände..

    Die Latex-Milch ist der Saft des Gummibaumes ( Hevea Brasiliensis), die ca. 30 % Festmasse enthält.
    Durch Zentrifugieren, wird dieser Saft auf ca. 60 – 65% konzentriert und aus den Ländern, wo die Gummibäume wachsen (Brasilien, Malaysia, Indien etc.) weltweit verschifft.

    Vorteile: nachhaltig, Gummi-Bäume verringern CO2, elastisch, weich, hautähnlich, zerfällt umweltneutral, bei Pflege gut haltbar. Hohe Einreißfestigkeit, Bruchdehnung bis 1000% (10-fache Dehnung), Verarbeitung durch Kleben, nähen, gießen.
    Nachteile:  schwer zu verarbeiten,  teuer, bei Beschädigung sehr schlechte Weiter-Reißfestigkeit, Öl- Fett- , Benzin- UV- und Ozon- empfindlich, *Gefahr von Latexallergie.
    Geeignet für: Kleidung und Wäsche auch im dauernden Hautkontakt, Bettwäsche, Badekleidung, Vorhänge, Aufblas-Artikel, Ballons sowie zahllose technische Anwendungen.

    Latex+Naturgummi verträgt: alle Körper-Flüssigkeiten, Wasser, Salzwasser, milde Seife, schwache Säure, Alkohol, Silikonöl, Vaseline.

    Latex+Naturgummi verträgt kurzzeitig Hautfett und Schweiß, das sollte aber möglichst bald mit etwas Seife/Spülmittel abgewaschen werden. Danach frei aufhängen, damit nichts verklebt. Puder oder Silikonöl/Spray dann auftragen.

    Latex+Naturgummi verträgt nicht:
      starke Säuren oder Laugen (auch vergessene Tropfen von Duschgel oder Spülmittelkonzentrat zerstöten Latex. daher nach Anwendung immer abspülen.
      Öl (außer Silikon), Benzin oder Reiniger außer für kurze Anwendung beim Latexkleben.

    2. SR  Silikongummi
    Vorteile:     Glanz, glasklare Transparenz,  Chemikalien-Beständigkeit, besonders weich, ohne mechanische Belastung große Haltbarkeit, im äußerlichen Hautkontakt ungiftig  – insofern für Kleidung oder Bettwäsche interessant, wenn sie dick genug ist, um nicht zu reißen.
    Nachteile:  schwer zu verarbeiten, wenig Auswahl,  teuer,  sehr schlechte Reißfestigkeit,  bleibt zu lang in der Umwelt.

    3. NiG Nitrilgummi
    Vorteile:  gute Chemikalien-Beständigkeit, z.B. für Chemie-Handschuhe, Haltbarkeit
    Nachteile:  deutlich härter als Latex, schwer zu verarbeiten, wenig Auswahl, teuer, bleibt zu lang in der Umwelt

    Geeignet als Bettlaken für  nasse oder ölige Spiele, für Kleidung eher zu hart.

    4. PVC   Weich-PVC-Folie  + PVC- Lack-Stoff / Kunstleder
    Vorteile: Glanz, glasklare Transparenz,  Weichheit (ist vom Weichmacherhalt abhängig) , gute Haltbarkeit (aber stark von Weichmacher-Wanderung abhängig), angenehme Haptik + Optik.

    Nachteile:  schwer zu verarbeiten, Umweltbelastung (Clor und Salzsäure möglich), bleibt sehr lang in der Umwelt. Da die z.T. hormonähnlichen Weichmacher jede Gelegenheit zur  Auswanderung nutzen, verformen und verhärten sich Weich-PVC-Teile, die im Kontakt zu andersartigen  Weich-PVC-Teilen stehen, bzw. zu Ölen, Fetten (auch Hautfett!), Alkohol, Benzin, Aceton.

    Dadurch ist Weich-PVC-Kleidung zwar schön und meist billiger als Latexkleidung und für Wetterkleidung sowie auch für Hautkontakt, der nicht über täglich z.B. 1 Std geht geeignet, aber nicht als Dauerkleidung (außer man ist bereit diese Kleidung wöchentlich zu erneuern). Hart gewordene PVC-Kleidung bleibt hart.

    Wenn Ihr weitere Materialien kennt,  (z.B. Weich-PVC welches resistent gegen die Weichmacherwanderung ist oder Hautfett verträgt) , dann bitte ich im Forum um Info´s über Bezugsquelle, Namen und Eigenschaften. Leider sind manche sehr schöne Folien ungesund oder sogar giftig auf der Haut !

     

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.